Wie Sie am 1. Dezember alles für De-Minimis 2019 richtig machen

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Deminimis-Interessierte,

in der heutigen Ausgabe unserer Deminimis Depesche erfahren Sie, worauf Sie im Zusammenhang mit dem Stichtag 1. Dezember 2018 achten müssen, der Zulassung zum Stichtag im De-Minimis-Kalender.

Gemäß 6.2.1 der Richtlinie über die Förderung der Sicherheit und Umwelt in Unternehmen des Güterkraftverkehrs mit schweren Nutzfahrzeugen vom 15. Dezember 2015 bemisst sich der Fördersatz aus der Anzahl der am 1. Dezember des dem Bewilligungszeitraum vorangegangenen Jahres auf das zuwendungsberechtigte Unternehmen als Eigentümer oder Halter zum Verkehr auf öffentlichen Straßen zugelassenen schweren Nutzfahrzeugen. Mit anderen Worten beträgt der unternehmensbezogene Förderhöchstbetrag 2019 2.000 Euro multipliziert mit der Anzahl der schweren Nutzfahrzeuge, die am 1.12.2018 angemeldet waren, jedoch nicht mehr als insgesamt 33.000 Euro je Unternehmen.

Schwere Nutzfahrzeuge im Sinne der De-Minimis Förderung sind Fahrzeuge, die ausschließlich für den Güterkraftverkehr vorgesehen sind. Sie haben eine zulässige Gesamtmasse von mindestens 7,5 Tonnen und werden ausschließlich gewerblich genutzt. Es ist unerheblich, ob Sie das schwere Nutzfahrzeug im gewerblichen Güterkraftverkehr mit einer EU-Lizenz oder einer Genehmigung bewegen oder es im Werkverkehr nutzen – all das ist gewerblich. Gehören Sie zu den (vielleicht) glücklichen Menschen, die beispielsweise ein sehr grooooßes Wohnmobil besitzen, das unter anderem aufgrund goldener Wasserhähne ein hohes Eigengewicht hat (und an das Sie so viel Chrom geschraubt haben, daß es bei Gegenwind kaum noch von der Stelle kommt), kommt eine Deminimis-Förderung trotz Überschreiten der 7,5t zulässiger Gesamtmasse nicht in Frage.

Oftmals ist das (zusätzliche) Anmieten von Zugmaschinen und LKW zur Erhöhung der Flexibilität (und im Hinblick auf die Eigenkapitalquote) sinnvoll. Während im Leasing die Fahrzeuge in der Regel auf das Unternehmen zugelassen werden, ist dies bei einer Miete nicht ohne weiteres der Fall. Aber durchaus möglich: Fragen Sie deshalb unbedingt Ihren Vermieter, ob das Fahrzeug bei ansonsten gleich bleibenden Konditionen – Sie erhalten den Bescheid für die KfZ-Steuer – auf Ihr Unternehmen zugelassen werden kann.

Für den  Stichtag der Haltereigenschaft am 1. Dezember 2018 sollten Sie deshalb – spätestens rückwirkend zur Deminimis-Antragstellung – auf die drei folgenden Eckpunkte achten:

1. Das Fahrzeug ist ein schweres Nutzfahrzeug gemäß der De-Minimis-Richtlinie.

2. Das Fahrzeug ist am 1. Dezember 2018 in Deutschland für den Gebrauch auf öffentlichen Straßen angemeldet. Nutzen Sie stets aktuelle Fahrzeuglisten!

3. Das Fahrzeug ist dabei entweder auf das zuwendungsberechtigte Unternehmen angemeldet oder befindet sich in dessen Eigentum (beachten Sie unbedingt die Besonderheiten bei Verbundunternehmen!)

Übrigens: Möchten Sie Ihre Zeit sinnvoller und wirtschaftlicher investieren: Geben Sie uns genau diesen Papierkram. Mit unserem täglich kündbaren Fördermittelservice für 12,90 Euro je Monat und LKW erledigen wir von der Antragstellung bis zum Abruf der Fördermittel alles für Sie. Antworten Sie bei Interesse einfach auf diese eMail. Weitere Informationen zu unserem De-Minimis-Fördermittelservice lesen Sie hier: De-Minimis-Fördermittelservice der Speditionsexperten.

Ans Herz legen für die neue De-Minimis Fördermittelperiode möchte ich Ihnen natürlich unser neues Handbuch De-Minimis 2019 mit über 350 Begriffen förderfähiger Produkte:

Daniel M. Giel: Handbuch De-Minimis 2019 – ISBN: 978-3748146957

Sie erhalten es überall im gut sortierten Buchhandel, bei amazon (Handbuch De-Minimis 2019 bei amazon kaufen, Werbelink)  und, wenn es dort wieder einmal ausverkauft ist, recht schnell auch sofort im Online-Shop des Verlags: Handbuch De-Minimis direkt beim Verlag kaufen.

Weitere und darüber hinausgehenden Informationen zu der Deminimis-Förderung finden Sie auf www.deminimis.info

Bei allen  anderen Fragen wenden Sie sich gerne und jederzeit an mich! Ich wünsche Ihnen einen schönen Wochenausklang und verbleibe

mit den besten Grüßen aus Köln

Ihr

Daniel M. Giel
Diplom-Kaufmann Diplom-Volkswirt
Geschäftsführer der abagonia GmbH – Die Speditionsexperten

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.